Die Taube auf dem Dach

 

9386B012-F4CF-4785-8F32-E391EB6E938A

Die Taube auf dem Dach spaziert auf und ab. Gelangweilt gurrr, gurrr, gurrt sie mich an, blinzelt links, wendet behäbig, blinzelt rechts mich an. Ich trachte danach, sie am Gefieder zu fassen, die Gelegenheit das Glück zu erhaschen will ich nicht ungenutzt verstreichen lassen. Ich muss nur die Mauer erklimmen, Köder auslegen, flötend lockt mich die Taube vom Dach. Ich träume von Träumen in Taubenhimmelblau. Es klettert sich mühsam rauf, leichter fällt es sich herunter. Blaue Flecken nur, ich bin fast unversehrt, die geraubte Taubenfeder hat keinen Wert.

 

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Die Taube auf dem Dach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s